DIY Resin Coaster als Wandbild Herbst DIY Deko

Resin Untersetzer mal anders: Indian Summer DIY Wandbilder

Dass das Selbermachen von Resin Untersetzern aus Epoxidharz absolut süchtig macht, habe ich gleich nach meinem 1. Versuch gemerkt. Doch was tun, wenn du irgendwann genug Untersetzer zuhause hast? Richtig, weitere DIY Resin Coaster machen, aber sie zu einer bildschönen Boho Herbstdeko mit Trockenblumen im Indian Summer Look upgraden! =) Wie du dir diese kreativen Wandbilder selber machst, erfährst du hier!

Resin Untersetzer aus Epoxidharz DIY Trockenblumen Boho Herbst Dekoration Idee

Nachdem ich sofort schock-verliebt in die ganzen Muster-Möglichkeiten war, die sich beim Gießen von Epoxidharz Untersetzern ergeben, habe ich mir einen Grundstock der Materialien zugelegt und zuerst verschiedene DIY Resin Coaster ausprobiert, um die Grundlagen zu lernen. Resin ist das englische Wort für Epoxidharz und wird hier parallel benutzt.

Für dieses DIY habe ich etwas mit dem Material herum experimentiert und heraus gekommen ist eine abgewandelte Form der Resin Untersetzer als Wandbild. Wie gefällt dir diese DIY Deko Idee mit Trockenblumen denn zum Spätsommer? Ich zeige dir heute Schritt für Schritt, wie du beim Nachmachen vorgehst – let’s fetz!

 

DIY Wandbilder zum Herbstanfang

 

Damit diese Coaster auch toll zum Herbstanfang passen, habe ich hier knallige Farben wie pink und orange ausgesucht. Du kannst die Pflanzenhalter aber natürlich das ganze Jahr über selber machen und andere Farben als Grundlage für dich wählen. Statt der Trockenblumen lassen sich beispielsweise auch Luftpflanzen wie Tillandsien super in die Wandbilder einsetzen! Heute ist die DIY Anleitung aber erstmal auf herbstliche Töne zugeschnitten. Als Inspiration dienten die herrlich kräftigen Indian Summer Farbtöne, die im Herbst in Nordamerika zu sehen sind.

 

Materialien für Resin Coaster

 

Die Erstanschaffung aller Materialien ist im Vergleich zu anderen Hobbies leider nicht günstig, dafür kannst du aus diesen aber immer wieder neue Untersetzer in verschiedenen Mustern zaubern und sie auch als Geschenke mit Überraschungs-Wow-Effekt nutzen. Deine Lieblingsmenschen werden Augen machen! 🙂

Materialien Resin Untersetzer

Zum Selbermachen brauchst du diese Materialien:

*Materialien mit einem Sternchen verlinken zu Amazon, wo ich eine kleine Provision von der Plattform für die Empfehlung erhalte. An deinem Kaufpreis ändert sich dabei Nichts! (unbeauftragte Werbung / Affiliate).

 

Arbeitsschutz

 

Wie bei vielen chemischen Erzeugnissen solltest du auch hier den Kontakt von Epoxidharz / Resin mit der Haut und das Einatmen von Dämpfen verhindern. Lies dir deshalb die individuellen Hinweise vom Hersteller durch und trage zum Schutz deiner Gesundheit Nitril-Gummihandschuhe, Atemschutzmaske & Schutzbrille, um mögliche allergische Reaktionen o. gesundheitliche Schäden zu vermeiden. Hochwertige Resin Produkte im Bereich der Coaster verzichten außerdem auf den Stoff Bisphenol A und sollten “BPA free” sein. Arbeite in gut belüftetem Raum und halte Tiere und Kinder von den Produkten fern.

 

Wahl der Trockenblumen

 

Passend zum Herbst findest du in der Umgebung viele naturfarbene Gräser, die sich für deine Wandbilder gut eignen. Selbst in Berlin habe ich am Wegesrand hübsche Gräser entdeckt! Ich nenne dir aber gerne auch die Namen der Trockenblumen, die ich zusätzlich gekauft habe, sofern ich ihre Namen kenne:

Trockenblumen Materialien

Zum Einsatz gekommen sind unter anderem: Phalaris babyblau, bordeaux pink und orange, Statice Strandflieder weiß, Lagurus Natur und weiß, Lavendel, Pampas Gras, Ruscus weiß, Schleierkraut weiß und pink. Kennst du einen guten Shop für Trockenblumen? Ich habe lange nach einem gesucht und die Trockenblumen letztlich bei LALOVLIY in Berlin gekauft (unbeauftragte Werbung / Empfehlung), dort gibt es die Sorten im Laden einzeln zu kaufen oder bereits in kleineren Blumensträußen gebunden.

Tipp: Für die kleinen Wandbilder aus Kunstharz brauchst du nur wenige Blumen. Mit einem oder 2 Mini Flower Bouquet(s) kommst du preislich also günstiger, als wenn du im Online Shop zu allen Sorten einen Bund kaufst – und in den kleinen Sträußen hast du gleich eine hübsche Auswahl an Trockenblumen.

DIY Anleitung Resin Untersetzer

 

Schritt 1) Lese die Produktbeschreibung und Anleitung des Herstellers, da die Anleitungen abweichen können. Lege die Abdeckplane aus, ziehe Atemschutzmaske, Schutzbrille und Nitril-Handschuhe an. Sorge für einen gut belüfteten Raum und öffne die Fenster. Eine gute Zimmertemperatur zum Verarbeiten liegt bei 20-25 Grad Celsius (Mastercast sagt z.B. 22 Grad).

Schritt 2) Dein Epoxidharz zum Verarbeiten besteht immer aus 2 Komponenten, A) dem Resin und B) dem Härter. Lese nach, wie das Mischverhältnis sein muss. Bei dem Mastercast Harz (oben verlinkt) ist das Mischverhältnis 1:1 und damit sehr einfach: bei diesem Produkt brauchst du jeweils die gleiche Volumenmenge Resin und Härter. Wiege Beides einzeln mit einer Küchenwaage und kippe danach Beides zusammen in einen Becher.

Tipp: Für 3 dickere Coaster brauchst du vom Mastercast ca. 100g Resin und 100g Härter, zusammen etwa 200g. Ich wollte eigentlich 4 Stück machen, aber mit dieser Menge wären sie etwas zu dünn geworden.

Mischverhältnis Farben

Schritt 3) Vermische das Resin und den Härter gut, indem du mit einem Holzspatel 4 Minuten langsam umrührst. Bei schnellem Umrühren können sich zu viele Bläschen bilden. Fahre mit dem Holzspatel auch am Boden und den Rändern des Bechers entlang, um beide Komponenten optimal zu mischen.

Schritt 4) Schaue auf die Uhr und merke dir, wann 25 Minuten verstrichen sein werden. Nach dem Mischen der 2 Komponenten hast du 25-30 Minuten Zeit, bis das Harz auszuhärten beginnt und sich nicht mehr weiterverarbeiten lässt.

Schritt 5) Fülle von deinem fertigen Gemisch kleine Mengen in Einmal-Shotgläser ab plus eine größere Menge für den weißen Farbton. Hebe dir auch noch klares Gemisch extra auf. Tropfe einige Tropfen der Alkoholtinten in die Becher und rühre mit einem Holzspatel um. Die Farben lassen sich auch mischen, z.B. coral + weiß oder pink + gedämpftes rosa für einen weniger intensiven Farbton.

Tipp: Starte mit wenigen Tropfen (unter 10) und ergänze Weitere, wenn dir das Ergebnis nicht sättigend genug ist. Zu viel Alkoholtinte führt zu einem schnelleren Aushärten, daher lieber mit weniger starten!

Schritt 6) Im Video oben siehst du, wie ich die Farben kreisförmig in die Silikonform gegossen habe. Um die farbige Mitte habe ich auch klares Gemisch gegossen, denn es entstehen immer faszinierende Muster, wenn sich farbiges Harz und durchsichtiges Harz vermischen!

Schritt 7) Für einen schönen Farbverlauf mit einem Heißluftföhn 10 cm über der Silikonform die farbigen Tinten-Kreise langsam von innen nach außen fönen. Dabei mit dem Fön nicht zu nah an das Harz gehen, da es leicht entflammbar ist.

Schritt 8) Optional mit einem Holzspatel und Farbe noch weitere Muster in dein Kunstharz ziehen, bis dir dein Resin Coaster final gefällt.

Schritt 9) Deine Resin Coaster für ca. 1,5 Stunden trocknen lassen. In der Zeit die Trockenblumensträußchen mit dünnem Draht zusammen binden und in der Länge kürzen, bis sie ungefähr die Größe deiner Coaster haben.

Mini Trockenblumen Sträuße selber machen

Schritt 10) Dickeren Draht zuschneiden: Pro Coaster brauchst du ca. 12cm, die du jeweils rund biegst. Du kannst dafür eine Schere oder kleine Bastelzange nehmen:

Drahtbügel für Trockenblumen anbringen

Schritt 11) Nach 1,5 -2 Stunden Trockenzeit die Drahtbügel mittig in die Coaster stechen, nach dieser Zeit bewegt sich das Harz nicht mehr merklich. Die Bügel ggf. mit Hilfsutensilien vom Rand aus abstützen, damit sie nicht umkippen, bis das Harz vollständig ausgehärtet ist. Der obere Teil des Coasters wird teilweise von den Blumen verdeckt sein – den Draht also gerne so anordnen, dass besonders schöne Muster unten zu sehen sind 🙂

Schritt 12) Die Resin Untersetzer mindestens 12 bis 24 Stunden weiter trocknen und härten lassen. Ich habe die Coaster nach 18 Stunden am nächsten Tag aus der Silikonform gelöst und sie waren hart genug, um mit den nächsten Schritten fortzufahren. Falls sie nach dieser Zeit immer noch kleben, hast du leider nicht das richtige Mischverhältnis erwischt und die Komponenten wurden nicht richtig verbunden.

Tipp: Nach 18 Stunden sind die Coaster theoretisch auch noch empfindsam und könnten laut Hersteller leichter Kratzer & Co. bekommen. Deshalb vorsichtig fortfahren oder noch länger trocknen lassen. Ab 72 Stunden sind sie dann spätestens voll einsatzfähig 🙂

Schritt 13) Nach der Trockenzeit mit einer Schere überstehendes Resin am Coaster Rand abschneiden und scharfe Kanten mit der feinen Seite einer Nagelfeile rund feilen. Den Rand danach mit einem Goldmarker Stift bemalen und kurz trocknen lassen:

Schritt 14) Die Bild-Ösen auf der Rückseite oben mittig aufkleben. Danach mit Nagel und Hammer an der Wand aufhängen +++ fertig! +++

Juhu, deine neue Wand Deko mit Trockenblumen im Boho-Chic Style sind fertig! Ich habe diese DIY Anleitung für Resin Untersetzer extra etwas ausführlicher gemacht, weil beim Verarbeiten doch einige Fragen aufkommen können. Ich hoffe, ich habe dir das Selbermachen so einfach wie möglich gemacht?

Schreibe es mir in die Kommentare und auch wie dir diese Neuinterpretation der Resin Coaster gefällt! 🙂 Wenn du diese DIY Idee ausprobiert hast, freue ich mich außerdem total über ein Foto deines fertigen Projektes unter dem Hashtag #ayeayediy auf Instagram. Ich bin so gespannt, was du daraus machst!

Wenn du jetzt richtig Lust auf noch mehr DIY Untersetzer aus Epoxidharz bekommen hast, schau auch {HIER} in meinem 1. Blogpost zu verschiedenen Resin Coaster Mustern mit Wellenmuster, Glassteinchen und Blattgold vorbei. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Selbermachen!

Resin Coasters selber machen Wandbild DIY Boho Herbst Deko
Abschieds-Grußformel

 

DIY Idee auf Pinterest merken:

 

Pinterest Pin: DIY Idee merken Resin Coaster selber machen

    Add Comment

    Wiener Geflecht DIY: Wandkorb für Pflanzen selber machen
    Sanduhr selber bauen: Altglas Upcycling – Mee(h)r Zeit für dich