Resin Untersetzer aus Epoxidharz selber machen - Anleitung Meer Wellen Muster

Resin Untersetzer selber machen DIY Anleitung – Grundlagen lernen

Heute habe ich eine DIY Anleitung und Empfehlung für Materialien für dich, mit denen du Untersetzer aus Epoxidharz (engl.= Resin Coasters) selber machst und super schöne Muster in Geoden- oder Wellenform erstellst! Ich bringe dir die Grundlagen bei für aufregende Untersetzer mit Blattgold und Glassteinen im maritimen Stil – bist du dabei?

Epoxidharz Resin Untersetzer selbermachen  DIY Resin Coaster Geode Anleitung

 

Untersetzer aus Epoxidharz selber machen – Resin Art

 

Immer wieder bin ich im Netz über die wunderschönen Untersetzer aus Epoxidharz gestolpert, die es in ganz vielen verschiedenen Formen und Farben zum Selbermachen gibt. Passend zu den warmen Temperaturen aktuell wurde mein Wunsch nach eigenen Resin Untersetzern so groß, dass ich mir die Techniken beigebracht habe und mein Grundlagenwissen jetzt gerne mit dir teile!

Meine Resin Coaster sind in einer sogenannten Geoden-Form, d. h. sie sind in der Optik den Hohlräumen eines Gesteins nachempfunden, die mit Kristallen gefüllt sind wie bei einem Achat.

Ich zeige dir erst, welche Materialien du brauchst plus ein paar Tipps, was es bei der Verwendung zu beachten gibt und danach in einem kleinen Video mein Vorgehen, um die hübschen Muster mit Blattgold, Glassteinen oder Wellenoptik hin zu bekommen. Starten wir gleich mit dem Wichtigen – der Materialauswahl!

Epoxidharz Untersetzer Resin Coaster Meer Wellen Muster DIY Anleitung Strandhaus Deko selber machen

 

Materialien für Resin Untersetzer

 

Im unteren Bild siehst du eine Übersicht der Materialien, die ich für die Resin Untersetzer verwendet habe – die komplette Material-Liste findest du darunter auch verlinkt.

Das Epoxidharz wird aus 2 Komponenten erstellt: 1.) dem Harz und 2.) einem Härter – du brauchst also Beides für deine Untersetzer. Als Anfänger empfehle ich dir, mit einer bereits fertigen Silikonform zu beginnen und diese zu kaufen. Du kannst aus Silikon auch individuelle Formen selbst gießen, das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Du merkst bestimmt auch schnell, dass die Anschaffung der Materialien leider nicht billig ist. Es macht aber so viel Spaß und gibt viele Variationen zum Ausprobieren, dass es für mich eine Investition in ein neues Hobby ist und ich in der Zukunft auch noch mehr Resin Coaster verschenken möchte. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf konnte ich die Preise verschmerzen, aber schau selbst!

 

Materialien für Resin Untersetzer aus Epoxidharz

 

Arbeitsschutz

Bei der Verarbeitung von Resin sollte der Kontakt mit flüssigem Epoxidharz  auf der Haut und das Einatmen von Dämpfen verhindert werden. Zum Schutz deiner Gesundheit wird deshalb empfohlen, eine Atemschutzmaske, Schutzbrille und Handschuhe zu tragen und in einem gut belüfteten Raum zu arbeiten. Im Video trage ich Latex-Handschuhe, diese sind jedoch durchlässiger und damit nicht so gut geeignet, wie Nitril-Handschuhe, wie ich hinterher gelesen habe.

 

Du brauchst:

  • Resin und Härter mit mittlerer Viskosität und ohne den Stoff Bisphenol A  z. B. 2 in 1 Starterset 400g BPA-frei* (reicht für ca. 7 – 8 kleinere Untersetzer)
  • ggf. Küchenwaage für Misch-Verhältnis
  • Alkohol Tinten in Wunschfarben z. B. Liquitex Cöllnblau*, Preussischblau*, Titanweiß*. Günstiger bekommst du die Farben übrigens direkt aus England z. B. über Curtisward: Liquitex alle Farben Übersicht plus Farbe Rosé “Flesh” (hier verwendet, gemischt mit weiß für hellrosa Ergebnis)
  • Silikonform für Untersetzer z. B. 5er Geoden-Form*
  • Holzspatel zum Umrühren
  • Schaschlikspieße zum Entfernen von kleinen Krümeln im Harz
  • Pappbecher und Plastik-Shotgläser zum Mischen d. Farbtöne
  • Heißluftfön, für schöne Harz-Muster z. B. Steinel Heißluftföhn*
  • Blatt-Metall Kupfer oder Gold, hier verwendet: Kupfer z. B. Blatt-Metall 14 x 14 cm 25 Blatt*
  • Glassteinchen Dekogranulat z. B. rosé oder weiß
  • Atemschutz Maske
  • Nitril-Gummihandschuhe
  • Schutzbrille
  • Abdeckplane als Unterlage
  • Uhr

*wenn du über einen Link mit * bestellst, erhalte ich von Amazon anteilig eine kleine Provision, der Kaufpreis wird dadurch für dich aber nicht höher (unbeauftragte Werbung / Affiliate). Die Einnahmen helfen mir dabei, meinen Blog finanzieren zu können.

 

DIY Anleitung

 

Resin Untersetzer blaue Geode Anleitung aus Epoxidharz DIY maritime Deko

Schritt 1) Überlege dir, welches Untersetzer-Muster du als Ergebnis haben möchtest – mit Blattgold, mit Steinchen oder mit Wellenmuster? Bereite dir deine Utensilien vor und lege alles bereit. Zupfe das Blattgold z. B. schon in kleine Stücke und schätze ab, für welchen Farbton du eine größere Menge Resin ( = größerer Pappbecher) oder eine kleinere Menge ( = Plastik Shotglas) anmischen möchtest.

Schritt 2) Öffne das Fenster, lege die Abdeckplane aus, setze Atemschutzmaske + Schutzbrille auf und ziehe deine Nitril-Handschuhe an. Das Harz entwickelt Dämpfe, die beim Einatmen Schäden hervorrufen können. Halte auch Kinder und Tiere außer Reichweite von dem Harz, da es stark klebt.

Schritt 3) Lese die Hersteller Hinweise von deinem Epoxidharz, welches Mengenverhältnis du brauchst. Vermische dann Harz und Härter entsprechend.

Bei dem Mastercast Set mischst du zu gleichen Mengen im Verhältnis 1 : 1. Für 4 kleinere Coaster kannst du 2 Pappbecher nehmen und mit einem Stift eine Markierung auf je gleicher Höhe an beiden Bechern aufmalen, etwas unter der Mitte. Beide Mengen müssen identisch groß sein:

Resin und Harz Mischen

Gieße das Resin Harz in einen Becher bis zur Markierung, dann den Härter in den 2. Becher. Du kannst auch eine Küchenwaage zum Abmessen der Mengen nehmen! Danach mischst du Beides in einem der Becher zusammen und rührst für ca. 3-4 Minuten gründlich mit einem Holzspatel um. Rühre auch am Becherrand und -Boden um.

Dabei können kleine Bläschen entstehen. Bei langsamem Rühren entstehen weniger Blasen. Sobald die beiden Kompenenten verbunden sind, hast du noch ca. 25 Minuten Zeit für die weitere Verarbeitung, bevor dein Harz aushärtet und nicht mehr weiterverarbeitet werden kann. Schaue jetzt auf die Uhr und merke dir, wann 25 Minuten um sein werden.

Schritt 4) Verteile das fertige Gemisch auf weitere Pappbecher und Shotgläser und vermische das Resin in den Bechern einzeln mit den Farbtönen. Das Mischverhältnis liegt hier bei 1 : 10 – also auf jeden Resin Becher sollte 1/10 Alkohol Tinte kommen, was ein paar Tropfen entspricht. Für ein schön deckendes Farbergebnis kannst du etwas mehr Alkohol Tinte nehmen, für leicht durchsichtige Ergebnisse weniger Tropfen. Zuviel Tinte lässt das Harz schneller aushärten – Sparsamkeit ist hier also wichtig! 🙂

Rühre in jedem Resin Becher die Alkohol Tinte mit einem Holzspatel um. Du kannst auch Farben mischen, wie ich z. B. Rosa mit Weiß für ein hellrosa Ergebnis.

Hebe dir auch eine gute Menge von deinem original durchsichtigen Gemisch auf, wenn du auch durchsichtige Parts in deinen Untersetzern ohne Farbe haben möchtest. Bei meinen Coastern findest du diese meistens in der Mitte s. Video!

Schau dir das Video an, um die nächsten Schritte leicht verstehen zu können! Bitte trage anstelle der im Video sichtbaren Latex-Handschuhe aber Nitril-Handschuhe zum Schutz deiner Gesundheit (s. oben > Arbeitsschutz):

 

Schritt 5) Lege Blattgold oder Steine zuerst in die Mitte der Silikonformen und gieße etwas farbloses Harz darauf.

Schritt 6) Gieße für die Geoden Form jetzt langsam Kreise in deinen Wunschfarben vom Rand nach innen und ergänze weiteres Harz, bis die Form ausgefüllt ist. Oder gieße Blau- und Weißtöne in Wellenform nebeneinander für den Meer- Look. Die verschiedenen Farbtöne verlaufen ineinander.

Schritt 7) Mit dem Heißluftfön und leichten kreisenden Bewegungen 10 cm über den Untersetzern verlaufen die Farben noch besser in einander und du kannst verschiedene Muster entstehen lassen wie z. B. das Wellenmuster für einen maritimen Meer Untersetzer s. Video! Gehe mit dem Fön nicht zu nah heran, damit sich das Harz nicht entzünden kann.

Kleine Bläschen werden durch die Hitze auch leichter zum Platzen gebracht. Der Fön kann das Muster nochmal ziemlich stark verändern, du kannst danach aber auch nochmal kleine Resin Tropfen oder – Bahnen hinein gießen, bis dir das Muster gefällt. Über die Zeit dehnt sich das Epoxidharz noch etwas aus, sodass du das finale Ergebnis auch nicht 100%ig beeinflussen kannst – was aber jedes Mal ein sehr schöner Überraschungseffekt ist! =)

Resin Untersetzer Resin Coaster rosa aus Epoxidharz DIY Anleitung

Schritt 8) Nach ca. 25 Minuten beginnen deine Untersetzer auszuhärten, du kannst sie danach nicht mehr bearbeiten. Behalte deshalb deine Uhr im Blick und komme zum Beenden des Arbeitens, sobald dir dein Muster gefällt. Mit dem Schaschlik Spieß kannst du vorher noch kleine Härchen, größere Staubpartikel oder Krümel entfernen, falls sich diese in dein Harz geschlichen haben sollten.

Schritt 9) Lass deine Resin Untersetzer jetzt 12-24 h ruhen, bevor du sie aus der Silikonform nimmst. Decke sie vorsichtig mit etwas ab, um das Ablagern von weiteren Staubkörnern zu verhindern. Ich habe z. B. einen höheren Deckel von einer Box genommen und über die Formen gelegt.

Schritt 10) Am nächsten Tag siehst du dein finales Ergebnis! Löse Die Geoden Untersetzer aus ihrer Form und schleife scharfkantiges überstehendes Harz mit einer Nagelpfeile ab. Es gibt hier ganz verschiedene Möglichkeiten und Utensilien des Schleifens, ich wollte aber wenigstens an dieser Stelle Geld sparen und kam mit meiner Nagelpfeile sehr zielgenau auch zum Ergebnis! =)

Resin Untersetzer Kanten schleifen

Jetzt kannst du deine fertigen DIY Resin Untersetzer bewundern und dich über die Ergebnisse freuen! Mit jedem Coaster lernt man etwas dazu, wie sich das Harz ausdehnt und welche Muster es ungefähr ausbildet, wenn man die Farben auf verschiedene Weisen in der Silikonform anordnet. Besonders schön finde ich, dass jedes Ergebnis aber individuell einzigartig und damit auch unabhängig von den einzelnen Effekten super schön ist!

Epoxidharz Resin Untersetzer blau selber machen  maritime Deko

Es macht auf jeden Fall süchtig und ich kann es kaum erwarten, noch weitere Techniken auszuprobieren und weiter zu tüfteln! Ich hoffe dieses Grundlagen Video zur Verarbeitung des Resin Epoxidharz für Untersetzer hat dir gefallen und geholfen?

Zeige mir deine fertigen Resin Coaster auch gerne mit dem Hashtg #ayeayediy auf Instagram, damit ich auch stolz dein Ergebnis und deine Muster sehen kann!

Wenn du wie ich jetzt auch nicht genug von den Resin Untersetzern bekommen kannst und über die Zeit gerne noch mehr herstellen möchtest, schau auch mal in meinem anderen Beitrag zu den Resin Coaster Wandbildern vorbei. Dort zeige ich dir, wie du die Untersetzer alternativ zu wunderschönen Wandbildern mit Trockenblumen abwandelst –  falls du irgendwann genug Coaster angefertigt hast und ihr Zweck sich etwas verliert – weil ja leider kein Mensch 100 verschiedene Untersetzer braucht! =)

DIY Resin Coaster aus Epoxidharz Anleitung - Grundlagen lernen Wellen Muster

Ich wünsche dir jetzt ganz viel Spaß beim Selbermachen und Abtauchen in diese spannende Welt der DIY Untersetzer aus Epoxidharz!

Abschieds-Grußformel

Idee auf Pinterest merken:

 

Pinterest Pin DIY Resin Untersetzer
  • Ani
    24. Oktober 2020

    Kann man auch lidschatten als Pigment benutzen?:)

    • aye-aye-diy
      Ani
      26. Oktober 2020

      Hallo Ani,
      das habe ich auch schon öfter gehört und soll wohl ziemlich gut funktionieren! 🙂
      Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert und die Wechselwirkungen können je nach verwendetem Harz und Pigment-Farbe ja ganz unterschiedlich sein, daher kann ich es auch nicht genau vorhersagen 🙂 Aber probiere es doch am besten erstmal testweise mit einer kleinen Menge deines Epoxidharzes und wenig Lidschatten-Pulver ohne Klumpen aus? Berichte gerne, wie es geklappt hat, das finde ich auch sehr spannend!
      Liebe Grüße,
      Franzi

  • Sawin
    21. August 2020

    Welche Raum temperature braucht es damit die coaster austrocknen ?

    • aye-aye-diy
      Sawin
      22. August 2020

      Hallo Sawin,

      ich habe gelesen, dass 20-25 Grad Raumtemperatur gut zum Verarbeiten und Trocknen sein sollen und bei mir hat es in dem Rahmen auch gut geklappt. Schau dir aber auch die Hinweise vom Resin Hersteller an, ob er ggf. noch etwas Anderes für dein Kunstharz empfiehlt 🙂

      Viel Spaß beim Kreativsein,
      Franzi

Add Comment

Makramee Traumfänger selber machen – DIY Anleitung & Challenge
Dosen Upcycling Anleitung: DIY Körbe aus Seil basteln & bemalen