Sanduhr selber machen: Nimm dir mee(hr) Zeit für dich!

Sanduhr selber bauen: Altglas Upcycling – Mee(h)r Zeit für dich

Warum eine Sanduhr selber bauen? Die Frage dahinter lautet eigentlich: Nimmst du dir genug Zeit für dich? Wenn nicht, ist dieses Altglas Upcycling eine wunderschöne Idee, um dir im Handumdrehen kleine Auszeiten im Alltag zu schaffen. Die DIY Sanduhr erinnert dich liebevoll daran, dir mal wieder Zeit für ein gutes Buch, eine entspannte Tasse Tee oder eine 10 minütige Meditation zwischendurch zu nehmen. Ich zeige dir in dieser DIY Anleitung, wie du beim Basteln vorgehst!

 

Zero Waste Idee: Sanduhr aus Altglas selber machen

 

Ist dein Alltag auch proppe voll und mal wieder ist ein Tag ohne wirkliche Pause zum Durchatmen verstrichen? Oder kennst du eine liebe Person in deinem Umfeld, die sich zwischendurch öfter etwas Gutes tun sollte? Mit der selbstgebastelten Sanduhr kannst du dich selbst beschenken oder Jemand Anderem eine Freude mit dieser DIY Geschenkidee machen.

Oben drauf findest du unten im Beitrag auch noch zwei kostenlose Printable Etiketten zum Ausdrucken für die Sanduhr im maritimen Look! So erhältst du 10 Minuten Kurzurlaub nur für dich allein und hast auf dem oberen Glasboden “Mee(h)r Zeit…” stehen und auf dem unteren “...für mich“.

Und gleichzeitig freut sich auch noch die Umwelt, weil wir unserem Altglas mit Schraubverschluss noch einen neuen Zweck geben. Also lass uns direkt loslegen!

 

Material Für DIY Sanduhr

 

Diese Materialien brauchst du zuhause:

  • 2 Gläser pro Sanduhr mit Schraubverschluss (Pro 5 Minuten Zeit brauchst du ca. 100g Sand, wähle vor diesem Hintergrund die Größe deiner Gläser aus, mehr dazu s. Anleitung unten)
  • Vogelsand oder Zuckersand vom Strand
  • 2 größere Schüsseln
  • Sieb, Trichter, Löffel
  • Korkenzieher und / oder Hammer + Nagel
  • Heißklebepistole o. Sekundenkleber
  • optional: Küchenwaage
  • Für die Etiketten: Drucker, Papier, Schere und Klebefilm
Sanduhr selber bauen - welche Materialien brauchst du?

 

Upcycling Glas: Sanduhr DIY Anleitung

 

Schritt 1) Wasche die Gläser aus und entferne das Papier vom Glas. Besonders gut klappt das, wenn du sie vorher in einer Seifenlauge aus Spülmittel und Wasser einweichen lässt. Trockne die Gläser komplett ab. Schraube einen der Deckel wieder auf eines der Gläser und ziehe mit Heißkleber oder Sekundenkleber einen Ring auf dem Deckel.

Schritt 2) Setze den 2. Deckel mit der Außenseite nach unten auf den 1. Deckel, sodass beide zusammen kleben:

DIY Anleitung Sanduhr selber machen

Schritt 3) Die beiden Deckel sitzen jetzt fest aufeinander. Jetzt wird ein Loch durch beide Deckel gleichzeitig gebohrt. Ich habe mit einem Korkenzieher angefangen und dann vorsichtig mit einem Hammer einen Nagel durch das Loch gehämmert, um auch auf der 2. Deckel Seite durch zu kommen.

Wichtig: Je breiter das Loch im Durchmesser ist, desto schneller wird der Sand durchlaufen! Starte also mit einem kleinen Loch, nachbessern kannst du später bei Bedarf immer noch.

Sand filtern und DIY Sanduhr befüllen

Schritt 4) Siebe den Sand mehrmals durch ein Sieb von einer Schüssel zur anderen, bis alle gröberen Stückchen ausgesiebt wurden.

Schritt 5) Setze den Trichter auf das Glas und fülle mit einem Löffel langsam Sand hinein. Danach schraubst du das andere Glas mit den 2 Deckeln wieder rauf und fertig ist deine Sanduhr!

2 Sanduhren in verschiedenen Größen

Tipp 1: Im Beispiel oben habe ich wenig Sand genommen (100g), was dann einer Sanduhr-Zeit von ca. 5 Minuten entsprach. Im nächsten Bild unten sind 200g Sand im goldenen Glas für ca. 10 Minuten Auszeit zu sehen. Je größer dein Glas, desto mehr Pause also für dich! 🙂 Die genaue Zeit hängt aber von der Feinheit deines Sandes und auch von der Größe des Lochs ab.

Tipp 2: Falls dein Sand beim Durchlaufen ins Stocken kommt, hast du a) noch große Sandkörner und Stücke im Sand (> nochmal sieben bitte) oder b) das Loch ist im Umfang nicht groß genug (> nochmal mit dem Nagel minimal vergrößern bitte)!

 

Free Printables: Geschenk-Etiketten für die Sanduhr

 

Damit die Gläser noch schön dekoriert sind, drucke dir im nächsten Schritt auch die 2 Etiketten aus, die in Form eines Steuerrades mit dem Spruch “Mee(h)r Zeit für mich” dir gleich etwas Urlaubsfeeling schenken! So siehst du beim Umdrehen der Sanduhr immer einen Spruch auf der Ober- und der Unterseite der Sanduhr:

Als Geschenk oder für dich: Sanduhren mit Etiketten:

 

Etiketten gratis herunterladen & Drucken

 

Schritt 5) Klicke auf den Button und es öffnet sich das Bild mit den Etiketten in einem neuen Tab. Mit einem Rechtsklick kommst du zu “Bild speichern unter”. Darüber speicherst du dir das Bild auf deinem PC ab :

 

 

Schritt 6) Bei deinem Drucker in den Einstellungen wählst du “Tatsächliche Größe” oder bei “100%” drucken aus, damit die Etiketten im Originalformat gedruckt werden können.

Etiketten aufkleben

Schritt 7) Die ausgedruckten Steuerräder ausschneiden und auf die Glasböden aufkleben. Dafür rollst du einen kurzen Streifen Tesafilm lässt die Enden vom Streifen aufeinander kleben. Die Klebeseite vom Streifen ist außen. Das fertige Röllchen auf den Glasboden kleben und das Steuerrad darauf andrücken.

Und schon ist dein DIY fertig! Für wen möchtest du gerne eine Sanduhr selber bauen? Als aufmerksames Geschenk zwischendurch ist sie eine süße Idee für Jeden, der sich mal wieder etwas Zeit sich gönnen sollte – ein tolles Mitbringsel, das keinen Anlass braucht! 🙂

Wenn du diese Idee auch ausprobiert hast, freue ich mich, wenn du ein Foto davon auf Instagram mit dem Hashtag #ayeayediy teilst. Oder gerne auch unter #aye_aye_kurzurlaub, unter diesem Hashtag findest du ab sofort Mini DIY Ideen, die dir etwas Urlaub in den Alltag bringen. Lass es dir gut gehen und viel Spaß beim Selbermachen!

Abschieds-Grußformel

Merke dir diese Idee auf Pinterest:

 

Pinterest Pin: Merke dir dieses DIY auf deinem passenden Pinterest Board!

    Add Comment

    Resin Untersetzer mal anders: Indian Summer DIY Wandbilder
    Traumfänger basteln mit Ästen: Dein Must-Have für den Herbst