DIY Anleitungen | DIY Ideen

DIY mit Textilfarbe: Wassermelonen Batik Shirt & Rock – Dip Dye Technik

20. Juli 2019

Dein neues It-Piece für den Sommer? Ein selbst gefärbtes Textil mit Wassermelonen Farbverlauf! Wie du dir ein Batik Shirt oder Rock mit der Dip Dye Ombre Technik ganz leicht selber machst, zeige ich dir hier. So weicht dir der Sommer nicht von der Seite & die gute Laune gibt’s gratis dazu!

DIY Wassermelonen Batik Shirt & Rock

Der Bereich Mode bietet sich ja super an, um sich auch hier kreativ auszutoben: Mit Textilfarbe kannst du Kleidung kinderleicht aufpeppen und in farbenfrohe Hingucker verwandeln – das perfekte Projekt für den Sommer also! Durch einen Zufall inspiriert, haben meine liebe Freundin L (ja das ist ihr Spitzname und nein wir sind keine Mafiosis) und ich uns auf ein neues Batik Projekt gestürzt. Zu zweit macht es auch einfach doppelt so viel Spaß! Herausgekommen sind ein Batik T-Shirt und Rock mit schönem Wassermelonen Farbverlauf. Welche Materialien du zum Selbermachen brauchst und wie du vorgehst, verrate ich dir nach einer ersten Portion Wassermelonen-Liebe in Bildern:

Diese Materialien brauchst du:

  • T-Shirt oder Rock in weiß (aus Naturfaser wie Baumwolle, Leinen – bei Mischgewebe ein max. Anteil von 20% -50% an Polyester /Polyamid / Acryl – vergleiche mit Angabe auf Textilfarbe)
  • Textilfarbe als Pulver für Tauchbad (hier verwendet: Hellrosa, Fuchsia, Apfelgrün und Dunkelgrün)
  • 1-2 Packungen passenden Farbfixierer f. Textilfarbe
  • 1-2 Eimer o. große Schüsseln
  • Waschsoda
  • ggf. Kochsalz (vergleiche mit Angabe auf Textilfarbe)
  • Gummihandschuhe, Abdeckplane (Malerbedarf)
  • Kleiderbügel, Wäscheklammern
  • Textilmarker schwarz, Pappe als Einlage, ggf. Bügeleisen

Ein Vorwort zur Farbwahl

Das Ergebnis der Farbe “Hellrosa” auf den step by step Bildern unten ist perfekt für alle pastell-Fans! Da es beim Rock nach dem Trocknen aber kaum noch zu sehen war (der Rock hat mehr Stoff als das T-Shirt und wurde weniger farbintensiv), habe ich es am nächsten Tag nochmal mit dem pinken “Fuchsia” wiederholt. Das kommt ganz auf deinen persönlichen Geschmack an. Das grün wurde erst mit “Apfelgrün” gefärbt und der Rand unten in “dunkelgrün” getaucht. So kommen vielseitigere Farbverläufe zustande, es ist aber kein Muss und braucht die doppelte Zeit. Jetzt kann ich sagen, dass Fuchsia und Dunkelgrün für mich persönlich die schönste Kombi ergeben haben, aber mach dir hier gerne ein eigenes Bild und beeinflusse dein Wunsch-Ergebnis über Anpassung der Farb- und Wassermenge ganz individuell selbst (s. DIY Anleitung unten).

Batik Dip Dye Ombre DIY Anleitung – Wassermelonen Farbverlauf

Vorbereitung: Wasche das Kleidungsstück vorher kurz mit etwas Waschsoda in der Maschine. So werden alle unnötigen Stoffe heraus gezogen, mit denen es behandelt wurde und die Farbe kann gut aufgenommen werden. Der Stoff kann zum Färben auch nass sein und du brauchst keine Zeit zum Trocknen einrechnen, praktisch oder? Dann kann es ja losgehen mit dem Färben!

Ziel ist es, erst die eine Hälfte von deinem Projekt in ein rosa Farbbad zu tauchen (daher auch der Name Dip Dye) und danach die 2. Hälfte in ein grünes Tauchbad. Wir starten hier mit rosa:

Schritt 1: Hänge dein Kleidungsstück zur Hälfte über einen Kleiderbügel, bis der obere Bereich etwas weiter nach unten hängt und fixiere ihn mit Wäscheklammern. > Beim T-Shirt hängen also Halsausschnitt und Ärmel bis zur Mitte des Shirts nach unten und beim Rock der Bündchen-Bereich am Bauch bis zur Rock-Mitte. Schau einfach, bis zu welcher Höhe du den Stoff genau ins Farbbad tauchen möchtest so lang wird auch der rosafarbene Teil werden. Plane ein paar Zentimeter Puffer ein, da sich die Farbe durch die Flüssigkeit automatisch noch etwas weiter den Stoff hochzieht.

Schritt 2: Fülle einen Eimer mit kochendem Wasser und achte auf die Liter, die bei deiner Textilfarbe angegeben sind – das variiert etwas je nach Firma und ggf. wird dem Wasser noch etwas Kochsalz hinzu gegeben (bitte Packungsbeilage lesen).

💡 Da für den Melonen Look nicht das ganze Kleidungsstück gefärbt wird, empfehle ich bei kräftigen Farbtönen die größere Wassermenge innerhalb der Literspannen zu wählen und nicht den ganzen Packungsinhalt einzurühren. So erhältst du einen weicheren Farbverlauf. Ein Packungsinhalt färbt ca. 300g Stoff in kräftigem Ton, bei einem T-Shirt ist der gefärbte Bereich aber leichter und du benötigst vor allem beim grün oder kräftigem pink weniger Farbe.

Schritt 3: Gummihandschuhe anziehen, Abdeckplane auslegen und die Farbe im Eimer einrühren. Tauche dein Shirt / Rock bis kurz vor der gewünschten Höhe in das Farbbad. Die Farbe klettert noch etwas den Stoff hoch und ergibt dann am Wasserspiegel eine farbintensivere Kante. Das Ganze ca. 20 Minuten einwirken lassen.

Schritt 4: Den Stoff auswaschen, bis das Wasser klar ist und das gefärbte Wasser entsorgen. Alles, was im Bad mit der Farbe in Kontakt kommt (Badewanne, Toilette) bitte direkt mit Wasser nachspülen, damit es nicht zu Verfärbungen kommt.

Hier siehst du das Hellrosa Ergebnis, als es noch nass war. Für das T-Shirt sehr schön, aber für den Rock leider nach dem Trocknen zu hell. So kam es später zu einem Upgrade mit “Fuchsia” für den Rock s. nächstes Bild unten.

Schritt 6: Den gleichen Vorgang wie beim Rosa oben wiederholst du jetzt an der unteren Seite mit grünem Farbbad. Lass zwischen rosa und grün einen weißen Übergang, wie bei einer richtigen Melone auch =)

Farbfixierer verwenden

Schritt 7: Damit die Farbe bei der Handwäsche später nicht direkt wieder verloren geht und du lange Freude an deinem Projekt hast, tauche die gefärbten Seiten anschließend je noch in eine Schüssel Wasser mit Farbfixierer und lasse sie nochmal 15 Min. einwirken. Diesmal ohne Ausspülen! Deine gebatikten Sachen später bitte immer per Hand waschen, um die Farbe zu erhalten.

Melonenkerne mit Textilmarker aufmalen

Schritt 8: Sobald dein Kleidungsstück getrocknet ist, legst du ein Stück Pappe dazwischen und malst mit deinem Textilstift noch schwarze Tropfen oder Punkte als Kerne auf den Rosa Bereich. Durch die Pappe können die Kerne nicht auf die Rückseite vom Stoff durchdrücken. Guck bei deinem Stift, ob zum Schluss noch über die Kerne gebügelt werden soll, um auch diese Farbe zu fixieren.

Damit bist du fertig! Und dann nichts wie raus, dein neues Lieblingsstück ausführen! =) Ob zu einem Picknick, einem Stadtbummel oder um dir den Tag zu versüßen: dein Melonen Shirt / Rock wird dir immer ein toller Begleiter sein!

Wie gefällt dir diese DIY Idee, Kleidung mit der Dip Dye Batik Technik und Textilfarbe aufzupeppen? Ich liebe meinen neuen Rock mit Wassermelonen Ombre Verlauf auf jeden Fall sehr und auch das Färben hat wieder super viel Spaß gemacht – probier es aus!

Diese Idee auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.